40+ Sommerturnier

Nebikon

Erst im Penaltyschiessen gestoppt worden !

 

Feiner 2. Rang beim letzten Test vor den Ernstkämpfen.

Nach ungefährdeten Siegen gegen den SC Reiden, den FC Gränichen und den FC Dagmersellen sowie einem Remis gegen den FC Ibach ziehen wir souverän in den Final ein.

 

Gegen den FC Algro gehen wir nach einem Eigentor des Gegnersmit 1:0 in Führung und könnten nach einem Penaltyentscheid die Sache frühzeitig klar machen. Leider vergibt der sonst sichere Penaltyschütze Armin die Chance und die Algroaner können  noch ausgleichen.

 

Im darauf folgenden Penaltyschiessen ziehen wir letztendlich den kürzeren.

Verlauf : Grubi + Bruno treffen, Andi N + Res verschiessen

 

Wir dürfen uns über einen schönen Fussballabend freuen und die einzelnen Partien liessen das Spiel gegen Nottwil vergessen ;-)

 


Resultate Sommerturnier Nebikon:

 

Team Surental – SC Reiden                          1 : 0   Torschütze : Res per Penalty

Team Surental – FC Gränichen                     2 : 1   Torschütze : Toni plus ein ET  

Team Surental – FC Ibach                       0 : 0   Torschütze : Fehlanzeige

Team Surental – FC Dagmersellen            3 : 0   Torschützen : Armin, Alex D, Andi N

 

Final

Team Surental -  FC Algro               1 : 1    Torschütze : ET

                                                                                         2 : 4 n.P.   Torschützen : Grubi, Bruno

 

Es spielten : Lischer, Lütolf, Dommann, Res Wagner, Huber, Nierle, Buck, Büchler,

Kaufmann, Koch, Graber, Ludo Nikollprenkaj, Büchler, B.Arnold

 

Coaching : Stirnemann



40+ IFV Cup, 1.Runde

FC Sins/Dietwil  -  Team Surental

Montag, 20.08.2018

20:00 Uhr in Sins


40+ Meisterschaft, 1.Runde

Team Surental - FC Steinhausen

Freitag, 24.08.2018

Schäracher in Triengen


40+ Schweizer Cup, 1.Runde

Black Stars  -  Team Surental

Samstag, 08.09.2018

16:00 Uhr

 


50+ Meisterschaft, 1.Runde

Turnier in Grosswangen

vs. FC Grosswangen/Zell, FC Littau, FC Malters, SC OG

Freitag, 21.09.2018

ab 19:00 Uhr



 

IFV Cupfinal 2018

Team Surental – Team Gunzwil/Eich 2:2 (4:5 nach Pen.)

 

Den Cup verloren, die Gunst der Zuschauer gewonnen!

 

Was für ein grossartiges Spiel, welch Spannung und Dramatik, und was für eine tolle Stimmung im Schäracher, 350 Zuschauer… der IFV Cupfinal beinhaltete alles, was ein Fussball-Spiel braucht!

 

Es läuft die 67. Minute, als die Gäste einen weiteren hohen Ball schlagen, diesen im Mittelfeld behaupten, Pass auf Jimenez und seine präzise Flanke setzte Gunzwils Torjäger Stefan Ottiger per Kopf zum umjubelten 2:2 Ausgleich ins Netz. Es war zu diesem Zeitpunkt ein verdienter Ausgleich, denn die Surentaler verpassten es mehrmals, ausgezeichnete Gelegenheiten in einen beruhigenden Vorsprung umzumünzen.

 

Dabei begann der Cup-Krimi ganz nach dem Geschmack des einheimischen Publikums. Das Team Surental hielt dem robusten Einsteigen des Gegners dagegen und mit einem Sonntagsschuss von Andi Camenzind gelang die 1:0 Führung. Die Freude währte aber nur kurz, denn unser hinterster Mann „ganz in Gelb“ schenkte den Gästen mit einer verunglückten Aktion den prompten Ausgleich.

 

Doch wie schon im Spiel vor einer Woche, reagierten die Surentaler souverän. Immer wieder gelang es, hinter die Abwehr-Reihen der Gunzwiler zu kommen. Ein solches Durchspiel über Franz Elster schloss Andi Grüter sehenswert zur erneuten Führung ab. Mit diesem dünnen Vorsprung ging es nach einem intensiven und attraktiven Spiel  in die Pause.

 

Gunzwil/Eich setzte in der Folge in Sachen Körpereinsatz und Physis nochmals eine Schippe dazu. Es gab durchaus einige gelbwürdige Szenen, die man als Schiedsrichter hätte taxieren müssen. Tat er aber nicht. Beide Teams kamen weiterhin zu guten Abschlussmöglichkeiten, das entscheidende dritte Tor wollte nicht gelingen. Meist war bei Torhüter Fuchs, welcher 5 Minuten vor Schluss nach einem harten Einsteigen gegen Elster mit Gelb gut bedient bedient war, Endstation der Abschlussversuche.

 

Und so kam der besagte Spielzug in der 67. Minuten, dessen Ausgang sich abzeichnete. Als Surentaler muss man sich an dieser Stelle nichts vorwerfen, das passiert anderen Mannschaften in viel höheren Ligen auch.

 

Mit dem Penalty -Schiessen kam dann der Gewitterbruch und sinnbildlich der Untergang der eigenen Fahne. Alle Torschüsse waren sehr gut getreten, aber Xenis Schuss wurde in Extremis pariert. Ausgerechnet er, der vor Wochenfrist noch 4 Treffer zum Meistertitel beisteuerte, er war in diesem Spiel bei der gegnerischen Abwehr bestens aufgehoben.

 

Damit gelang dem Gast die erfolgreiche Titelverteidigung und im Clubhaus startete eine Party, wie man es schon lange nicht mehr gesehen hat! Und mittendrin das Team Surental, welches mit seinem Anhang den tollen Abend genoss und die Freude über die gewonnene Meisterschaft nochmals ausgelassen zum Ausdruck brachte.

 

Matchtelegramm

Team Surental  - Team Gunzwil/Eich            2 : 2  ;  6 : 7 n.P.
Torschützen :  Camenzind (14'), Grüter (20')
Torschützen Penaltyschiessen : Grüter, Kaufmann, Camenzind, L.Nikollprenkaj
Es spielten :
B.Arnold, Lütolf (C)(36'Fuchs), Buck, Nierle, Kaufmann,
L.Nikollprenkaj, Stirnemann, Camenzind (54'Huber),
Grüter, Elster, X.Nikollprenkaj
Zuschauerzahl :  350 (!)
Bemerkungen  :  X.Nikollprenkaj verschiesst Elfer im Penaltyschiessen
Bemerkungen II : Lischer, Müller, R.Wagner, Affentranger, Graber nicht im Einsatz
Coaching : A.Arnold / Giger

Sämtliche Tore und Highlights findest du, wenn du das untenstehende Foto anklickst !



Der Meister-Hattrick ist geschafft - die

"Cinque Stelli" ebenfalls !

 

Fünf Sterne sollten es nach diesem Spiel sein, für jeden Titel einen…. Und die Surentaler lösten das Versprechen ein. In einem animierten und torreichen Spitzenkampf, bei idealen äusseren Bedingungen, krallte sich der Titelverteidiger den Stern.

 

 

 

Die Partie begann mit einem Paukenschlag. Der omnipräsente Bosniak narrte die Innenverteidiger und brachte seine Farben mit 1:0 in Führung. Die Gunzwiler zeigten in der Startphase, wozu sie gewillt waren. Immer wieder fanden die weiten Zuspiele ihre Abnehmer, was unserer Verteidigung mehr Arbeit einbrachte, als ihnen lieb war. Mit zunehmender Spieldauer glich sich aber das Geschehen aus und die Gastgeber seinerseits mussten jetzt schmerzhaft erfahren, weshalb das Team Surental sagenhafte 78 geschossene Tore auf dem Konto hat. Zuerst zog Franz Elster auf und davon und bediente Xeni, es stand 1:1. In der 17. Minute war es wieder Xeni, der erfolgreich nachsetzte und die Surentaler in Führung brachte. Und als in der 28. Minute Andi Grüter den abschlussversuch des quirligen Elster zum 1:3 vollendete, standen die Zeichen auf Meistertitel.

 

Im ähnlichen Takt ging es auch in den zweiten 35 Minuten weiter. Das Spiel war für die zahlreichen Fans weiterhin unterhaltsam. Und als in der 42. Minuten Xeni nach Durchspiel mit Bruno und Andi zum 1:4 traf, schien die Sache gegessen zu sein. Dachte man. Eine Unachtsamkeit da: 2:4. Ein Strafraumgewusel dort: 3:4… und hätte Goali Beat Arnold in der 56. Minute gegen Gunzwils Roman Felix nicht pariert…. Das Spiel hätte hier eine dramatische Wendung nehmen können! Diese Phase war alles andere als meisterlich, das wussten nach dem Schlusspfiff alle. Bevor dieser schliesslich ertönte, war es nochmals Xeni, der den berühmten Sack zumachte und den letztendlich verdienten, aber auch glücklichen Sieg sicherstellte.

 

Das Team Gunzwil/Eich zeigte sich als starker Widersacher und als fairer Verlierer. Dieser Spitzenkampf hat gezeigt, dass der Ausgang des Cupfinals vom kommenden Freitag völlig offen ist.

 

Matchtelegramm

Team Gunzwil/Eich - Team Surental                    3 : 5  (1:3)
Torschützen :  X.Nikollprenkaj (7',17',48',64'), Grüter (28')
Es spielten :
B.Arnold, Lütolf (C)(70'Müller), Fuchs (70'Dommann),Buck,
Nierle, Stirnemann (36'Kaufmann), Camenzind (48'T.Wagner),
L.Nikollprenkaj, Grüter (55'Affentranger), Elster,
X.Nikollprenkaj (70'R.Wagner)
Zuschauerzahl :  134 (!)
Bemerkungen  : Lattenschuss Elster (65')
Bemerkungen II : Lischer nicht im Einsatz
Coaching : A.Arnold / Giger

 


Impressionen vom Meister-Abend


Sämtliche Tore und Highlights findest du, wenn du das untenstehende Foto anklickst !






 

 40+ Meisterschaft, 2.Runde

Team Surental - FC Giswil/Kerns

Freitag, 31.08.2018


40+ Meisterschaft, 3.Runde

FC Perlen/Buchrain - Team Surental

Freitag, 07.09.2018




Die letzten Resultate :
50+ Meisterschaft in Eschenbach 
FC Eschenbach - Team Surental             1 : 1
Torschütze : Erni
Team Surental - FC Grosswangen          1 : 1
Torschütze : Buck
Team Surental - FC Perlen/Buchrain    1 : 0
Torschütze :  Buck
Es spielten :
Stefan Graber; Armin Buck, Beat Erni, Lorenz Imbach; Franz Imgrüt, Josef Frei, Josef Kälin

 



Statistiken und Auswertungen



Medienmitteilungen

Surseer Woche vom 09.08.2018
Surseer Woche vom 09.08.2018

Surseer Woche vom 07.06.2018
Surseer Woche vom 07.06.2018

IFV Homepage vom 02.06.2018
IFV Homepage vom 02.06.2018

Surentaler vom 01.06.2018
Surentaler vom 01.06.2018

Surseer Woche vom 30.05.2018
Surseer Woche vom 30.05.2018

Surseer Woche vom Juni 2015
Surseer Woche vom Juni 2015

Surseer Woche vom Juni 2016
Surseer Woche vom Juni 2016





 Vereine                                   Mannschaften

Senioren 40+


Senioren 50+