40+ Sommerturnier Nebikon

 

Weiterer Podestplatz beim Vorbereitungsturnier !

 

Dank einem 2:1 Sieg im kleinen Final gegen den spielstarken

FC Rothrist sichern sich die Surentaler den 3.Rang beim stark

besetzten Sommerturnier in Nebikon. 

 

Der Spielmodus war etwas speziell, gab es doch eine Gruppe

mit 9 Mannschaften, wobei man "nur" gegen vier davon spielen musste.

Die Spiele dauerten jeweils 18 Minuten, was bedeutete, dass man

gleich von Anfang an Vollgas geben musste, um auf den normalen Spielfeldern

zum Torerfolg zu kommen. Gesagt...getan.

 

Im Eröffnungsspiel gegen das Team Gunzwil/Eich sicherte man sich

mit einem 2:1 die ersten drei Punkte. Xeni und Bruno erzielten die beiden

Treffer, wobei sich Xeni gar mit einem Doppelpack hätte feiern

lassen können. Es bleibt beim hätte :-)

 

Im zweiten Spiel gegen den FC Ibach gab man dann eine 2:0 Führung 

wieder aus den Händen, liess sich zweimal in der Verteidigung "über-

tölpeln" und verpasste mit dem 2:2 einen weiteren 3er. Lui und Schüge

erzielten dabei die beiden Tore.

 

Bei Spiel 3 war Revanche gegen den FC Schötz angesagt, bei welchem man

vor Wochenfrist noch mit 1:4 untergegangen ist.

Der sehenswerte Treffer von Lui war gleichbedeutend mit dem 1:0 Entstand.

Mit nunmehr 7 Punkten schien vor dem letzten Gruppenspiel

dem Einzug ins Finale nichts mehr im Wege zu stehen...doch

oftmals steht man sich in solchen Momenten selbst im Weg.

 

Es lief nicht mehr so rund wie auch schon und es wurde zudem

plötzlich viel diskutiert, als sich aufs eigentliche zu konzentrieren.

So kam es wie es kommen musste, man fing sich den ungewollten

0:1 Rückstand ein und musste zudem 5 min. zu 10. spielen.

Die Surentaler drückten zwar nochmals aufs Gas um zumindest

den Ausgleich zu erzielen. Der Ansturm blieb aber erfolglos und so musste

man 2 weitere Spielrunden abwarten, bis feststand, dass das Team

zumindest den kleinen Final erreicht hat.

 

Hier ging es nun - gegen denselben Gegner - wieder konzentrierter ans

Werk und das Spiel konnte durch 2 Treffer unserer Tormaschine

Xeni mit 2:1 zu unseren Gunsten entschieden werden.

Rang 3 bedeutete zudem, dass wir auch unseren Fleischvorrat wieder

etwas aufbessern konnten :-)

 

Am 26.08. steht nun das erste Pflichtspiel an. In Triengen trifft

das Team Surental im Rahmen des IFV Cups auf den SC Goldau.

 

 Resultate :

TS - Team Gunzwil/Eich   2 : 1
Tore : X.Nikollprenkaj, Kaufmann
TS  -  FC Ibach   2 : 2
Tore : Nikaj, Stirnemann
TS  -  FC Schötz   1 : 0
Tore : Nikaj
TS -  FC Rothrist   0 : 1
Tore : Fehlanzeige
Gelbe Karte : Dommann
Spiel um Rang 3 :
TS  -  FC Rothrist   2 : 1
Tore : X.Nikollprenkaj (2x)
Es spielten :
B.Arnold, Lischer, Dommann, Nierle, Büchler, Buck,
Nikaj, Kaufmann, Koch, L.Nikollprenkaj, X.Nikollprenkaj,
Hofmann, Huber, Stirnemann, Graber, Lütolf
Coaching: Affentranger, A.Arnold

40+ Vorbereitungsspiel

FC Schötz - Team Surental   4 : 1 (1:0,2:0)

 

Saisonstart mit Niederlage

Wie bereits im Vorjahr, startet der amtierende Meister erneut mit einer Niederlage

in die neue Saison. Das kann ja eigentlich nur ein gutes Omen sein...wir werden sehen.

Bei "tropischen" Temperaturen gab es heute beim Gastgeber nichts zu holen,

ausser tropfnassen Shirts und dem kühlen Blonden in der 4.Halbzeit (es wurden

3 x 25 Minuten gespielt).

 

Das Spiel, gestaltete sich sehr ausgeglichen und von einem Klassenunterschied

war rein gar nichts spürbar. Was den Gästen am heutigen Abend

allerdings fehlte, war die Kaltblütigkeit und Effizienz des Heimteams.

Gefühlte 5 Chancen, 4 Tore - da kann man echt nicht meckern.

 

Die Surentaler hingegen versagten von Anfang an kläglich. Man hätte

bereits vor dem ersten Gegentreffer mit 0:2 in Führung gehen können und hatte

auch in der Folge mehrere sehr gute Chancen. Zum einen wurden

diese vom sehr guten Schötzer Torhüter vereitelt, zum anderen fehlte noch

etwas die Präzision. Der Coach, welcher Schüge an diesem Abend für einmal

im Sturm einsetzte, schwärmte von den guten alten Zeiten (1980 oder so), in denen

"Schüginho" noch als Wunderkind betrachtet wurde und sämtliche Eier

im Netz versenkte. Nun, sie werden sicherlich schön gewesen sein, die alten

Zeiten, Schüginho hat mittlerweile allerdings andere Qualitäten als jene des Goalgetters :-)

 

Nebst Schüge versemmelte auch Ludo seine Chance - er der sonst praktisch jeden Elfer

im Netz versenkt. Und auch Robert hätte sich als erster Torschütze der Saison

verewigen können, aber auch er scheiterte am starken Schötzer Goalie.

 

Nachdem wir nach 71 Minuten bereits mit 0:4 im Hintertreffen waren und eigentlich

niemand mehr mit dem Ehrentreffer rechneten, war es Tom, der per Foulelfmeter

zum Schlussresultat von 4:1 aus Sicht der Gastgeber einschob. Immerhin, wenn auch nur Resultatekosmetik.

 

Am kommenden Freitag geht's weiter mit dem Sommerturnier in Nebikon, wo es

die Finalteilnahme aus dem Vorjahr zu verteidigen gilt.

Bis dahin sind dann auch die meisten aus den Ferien zurück und wir dürfen

gespannt sein, wie sich das auf die Torgefährlichkeit auswirken wird.

 

Matchtelegramm : 

 

Torschützen :  T.Wagner (74' per Penalty)
Karten : Fehlanzeige
Es spielten :
B.Arnold, Hofmann (51'T.Wagner), Affentranger, Schöpf,
Graber (51'Dommann), Dommann (26'Bezhi), Nierle,
Kaufmann, L.Nikollprenkaj, T.Wagner (26'X.Nikollprenkaj),
Stirnemann
 
Bemerkungen :
Verschossener Penalty - L.Nikollprenkaj (35') beim Stand von 1:0
Coaching : A.Arnold

 


 40+ IFV Cup, 1.Runde

Team Surental - SC Goldau

Montag, 26.08.

Spielzeit und Spielort folgen...


40+ Meisterschaft, 1. Runde

FC Sins/Dietwil - Team Surental

Freitag, 30.08.

19:30 Uhr

Sportanlage Letten in Sins


40+ Schweizer Cup, 1/16 Final

Team Surental - FC Aarberg

Samstag, 07.09.2019

Das Los für die 1. Runde im Schweizer Cup hat uns einen unbekannten Gegner

zugeteilt. Der FC Aarberg spielt im Fussballverband Bern/Jura und hat die

abgeschlossene Meisterschaft auf dem guten 3.Rang abgeschlossen.

Zudem standen Sie im Berner Cupfinal, wo sie letztendlich dem

FC Münsingen mit 1:3 unterlegen sind.

Wir dürfen also ein spannendes und interessantes Spiel erwarten.

Ankick und Spielort werden frühzeitig bekannt gegeben.



Download
Facts and Figures 2018 / 2019
FACTS AND FIGURES 2018_2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.4 MB
Download
Saison-Highlights 2018/2019
Rückblick 2018_2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 9.0 MB


40+ Meisterschaft, 18.Runde

Team Surental - FC Ibach   4 : 1  (1:0)

Titelverteidigung ist Tatsache

 

 

Dank einem ungefährdeten 4:1 Heimsieg im letzten Spiel gegen den FC Ibach,

sicherte sich das Team Surental erneut den Meisterpokal bei den Senioren 40 plus.

 

Alles war angerichtet an diesem Freitag Abend:

Eine sportliche Herausforderung mit Aussicht auf den Pokal, prächtiges Wetter,

Top Spielfeld und sogar ein Stadion Speaker machten den Match

zu einem besonderen Erlebnis.

Gut, die Arena war dann mit knapp 70 Zuschauer doch nicht ganz ausverkauft,

aber dies trübte die  Vorfreude in keiner Weise.

 

Der Match begann, die warmen Temperaturen mitberücksichtigend,

relativ zügig und schon bald hatten die Gäste reichlich Arbeit

um den eigenen Kasten. Eine erste Topchance wollte unsere Nummer 11

noch nicht verwerten. Mal gelangen sehenswerte Spielzüge,

mal schwang aber auch eine gewisse Nervosität in der

Spielentwicklung mit. Der FC Ibach war zwar ebenfalls bemüht,

die Mittel dazu schienen Sie aber an diesem Abend nicht mitgebracht

zu haben, um an unserer Entschlossenheit vorbeizukommen.

 

Die Video -Zusammenfassungen von Kurt beweisen,

es sind praktisch nur Szenen des Team Surental zu sehen.

So zum Beispiel das längst überfällige 1:0 unseres Topskorers, welcher von einer Massflanke Andi Nierles profitierte und einschob.

 

Dieser knappe Vorsprung wollte irgendwie gewisse Gemüter in der Pause

noch nicht beruhigen. Coach Mintschu tigerte weiterhin an der Seitenlinie.

Er durfte zum Glück schon bald Zeuge sein, wie Ludo am 16er

gesäbelt wurde. Taktikfuchs Franz zitierte unseren Linksfuss Andi her

und siehe da, Andi Nierle versenkte den Ball glatt zum 2:0.

 

Jetzt war der Wille der Schwyzer endgültig gebrochen.

Der Ball lief, das Spiel wurde flüssiger und die Chancen häuften sich.

Toni belohnte seine tolle Leistung beinahe mit einem Tor,

andere hätten ebenfalls die Möglichkeiten gehabt.

So war es am Schluss wie fast immer in dieser Saison.

Xeni setzte nochmals zwei obendrauf und sorgte dafür, 

dass der Ehrentreffer der Ibächler keine gröberen Auswirkungen mehr hatte.

 

Damit war die Sache in Stein gemeisselt und es benötigte

für den erneuten Meistertitel keine Schützenhilfe mehr von der

Güllenzone 4, welche ihren Teil dazu beigesteuert hätten.

 

Danach ging es nahtlos über zur Halbzeit drei,

begleitet von einem kleinen Feuerwerk, den obligaten

Photo-Shootings, Entgegenahme der Medaillen und stemmen

des Meisterpokals… ja, es ist auch beim 5. Mal immer noch ein

besonderer Moment! Dafür haben wir trainiert, geschwitzt, gelacht,

studiert und manchmal auch geträumt.

Hin und wieder auch mal gezweifelt, uns aber wieder stark geredet,

um auf dem Platz die richtigen Antworten zu liefern.

 

Ja, das Team Surental hat alle Prüfungen zum Meistertitel

bestanden und steht als Mannschaft dort, wo sie es sich verdient hat.

Damit gehen wir entspannt in die Sommerpause und lassen

die Gedanken reifen, was uns wohl die

Jubiläums-Saison - 10 Jahre Team Surental - so alles bereit hält.

 

Matchtelegramm : 

 

Torschützen :  X.Nikollprenkaj (22'/46'/65'), Nierle (40')
Karten : Fehlanzeige
Es spielten :
B.Arnold, Nierle (69' T.Wagner), Elster, Bezhi, Lütolf (66'Hofmann),
Kaufmann (66'Imbach), Stirnemann (58'Dommann),
Huber, Koch (13'Affentranger), 
L.Nikollprenkaj, X.Nikollprenkaj (66'Graber)
 
Bemerkungen :
Lattenschussnschuss - Huber (37')
Coaching : A.Arnold

Hier gehts zu den Highlights des Spiels und der Pokalübergabe...

...Kurt, DANKE für die Videozusammenschnitte!


Und hier einige Impressionen der 3. Halbzeit...



Download
Trainingslager Coccaglio (Lombardei)
Trainingslager Lombardei.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.9 MB